Konstanz Smarte Energieversorgung: Die Nachbarn als Strompartner

Konstanz – Mit intelligenter Verteilung von Solarstrom unter Nachbarn soll der CO2-Ausstoß verringert werden. Die Photovoltaik-Forscher vom Konstanzer ISC starten dazu ein Projekt mit dem Unternehmen Sunny Solartechnik und der Stadt Konstanz.

Noch gibt es für Sonnenstrom nur zwei Richtungen: vom Hausdach ins zentrale Stromnetz – oder in die eigenen Steckdosen daheim. Kristian Peter will dafür sorgen, dass noch eine dritte Richtung hinzukommt: zum Nachbarn. Der Leiter des Konstanzer Solarforschungszentrums ISC (International Solar Energy Research Center Konstanz)testet ab Oktober im Rahmen eines EU-Projektes kleinflächige Netze für Sonnenstrom.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen